Bundesfreiwilligendienst an der Nonnenbachschule in Kressbronn

Lust auf ein spannendes Jahr an der Nonnenbachschule in Kressbronn – dann bewirb dich hier: *Klick*

Bundesfreiwilligendienst an der Nonnenbachschule in Kressbronn

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) findet man sich die meiste Zeit bei der Unterrichtsbegleitung wieder, sprich man ist in einer Klasse und versucht dem jeweiligen Lehrer so gut es geht unter die Arme zu greifen. Dies kann vom Erklären einer Aufgabe, über Hausaufgabenkontrolle bis hin zur Ausflugsbegleitung reichen. Außerhalb der Unterrichtsbegleitung arbeitet man meist in der Kernzeitbetreuung, der Mensa oder Hausaufgabenbetreuung und kann verschiedene Arbeitsgemeinschaften (AGs) anbieten (Fußball-AG, Turn- AG, usw.).

Bei einem BFD sollte man Spaß an der Arbeit mit Kindern haben und ein gewisses Interesse am Schulalltag. Es ist eine gute Chance Erfahrungen zu sammeln und sich ein Bild von den Berufen rund um die Grundschule zu machen.

FSJ in Verbindung von Schule und Sport:

In Kooperation mit dem SV Kressbronn besteht an der Nonnenbachschule die Möglichkeit ein FSJ zu machen. Dabei ist der Aufgabenbereich zwischen Schule und Verein aufgeteilt. 70% der Arbeitsstunden bestehen aus Aufgaben in der Schule wie bspw. Kernzeitbetreuung, Hausaufgabenbetreuung, Unterstützung von LehrerInnen im Unterricht, schwerpunktmäßig im Sportunterricht, bei Bedarf Förderung und Unterstützung einzelner Kinder, Begleitung bei Ausflügen, Schullandheimaufenthalten, selbstständiges Anbieten einer oder mehrerer Fußball-AGs,…

30% der Arbeitszeit werden im Sportverein eingesetzt, bspw. als TrainerIn einer Mannschaft usw.

Wenn du gerne mit Kindern umgehst und Lust auf ein Jahr voller spannender Erfahrungen hast, dich vielleicht beruflich in Richtung Schule und Sport entwickeln willst, dann bewirb dich unter

http://alt.svkressbronn.de/pages/fsj.ph

Erfahrungsbericht unserer BufDis

Jonas Hegele (2019 / 20)

Hallo, Ich heiße Jonas Hegele, bin 19 Jahre alt und mache momentan mein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) an der Nonnenbachschule und beim SV Kressbronn. Zu meinen Aufgaben gehören: Unterstützung der Lehrer im Unterricht, Kernzeitbetreuung, eine Fußball AG und das Training der F- und E-Jugend beim SV Kressbronn. Spaß macht mir hierbei vor allem die Arbeit mit den Kindern und auch das nette Kollegium ist immer hilfsbereit und steht mir bei Fragen zur Seite. Ich finde es auch sehr interessant mitzuerleben, wie die Kinder sich entwickeln. Zum einen wie sie sich in der Schule entwickeln, aber auch wie sie sich im Fußball immer weiter verbessern. Des weiteren lerne ich selber auch dazu, zum Beispiel wie ich mit den verschiedenen Kindern umgehen kann und wie ich mich auch selber mal als Autorität zu präsentieren habe. Ein solches FSJ kann ich jedem ans Herz legen, der etwas mit Sport zu tun hat, gerne mit Kindern arbeitet, aber auch selber etwas dazu lernen will.

Jonas Hegele

Alina Karrer ( 2019 / 20)

Ich heiße Alina Karrer und ich bin 19 Jahre alt. In diesem Schuljahr (2019/20) arbeite ich im Rahmen des Bundesfreiwilligendiensts in der Nonnenbachschule. Meine Aufgaben im Schulalltag sind sehr vielfältig und dazu gehören z.B. die Kernzeitbetreuung vor dem Schulbeginn sowie danach, Hausaufgabenbetreuung, Pausenaufsicht oder auch die Betreuung der Kinder, welche nicht am Religionsunterricht teilnehmen. Doch die meiste Zeit bin ich natürlich auch im Unterricht dabei und unterstütze die Kinder bei ihren Aufgaben. Jede meiner Aufgaben mache ich sehr gerne und ich freue mich jeden Tag aufs Neue den Schulalltag mit dem gesamten Kollegium und den Kindern zu verbringen.

Daher würde ich jedem das BFD-Jahr in der Nonnenbachschule empfehlen, der Spaß mit Kindern sowie auch die Geduld zum Helfen hat. Die Kinder sind mir alle sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich, wenn ich ihnen helfen kann. Sie schenken mir unglaublich viel Liebe zurück und schaffen es immer wieder, mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Tim Steinhauser (07 / 2019):

Ich heiße Tim Steinhauser und machte im Schuljahr 2018/2019 meinen Bundesfreiwilligendienst (BFD) an der Nonnenbachschule Kressbronn. Für den BFD an der Nonnenbachschule habe ich mich entschieden, da ich vor meinem Studium noch Erfahrungen im Arbeitsalltag sammeln wollte und mir die Arbeit mit Kindern bis jetzt immer Spaß machte. Ich war im Unterricht und bei Ausflügen verschiedener Klassen dabei, sowie in der Kernzeitbetreuung, außerdem bot meine Kollegin, Kendra DeShields, zusammen mit mir eine Turn- und eine Kunst-AG an.

Im Gesamten gefiel mir die Arbeit an der Nonnenbachschule sehr. Sie zeigte mir ein super Kollegium und half mir, einen Eindruck vom Beruf als Lehrer und Betreuer zu bekommen. Das war für mich eine wertvolle Erfahrung, die ich jedem wärmstens empfehlen kann.

Kendra De Shields (07 / 2019):

Ich bin Kendra De Shields und machte vor meiner Ausbildung einen Bundesfreiwilligendienst an der Nonnenbachschule im Schuljahr 2018/2019. Da ich bereits außerhalb des BFDs viel mit Kindern gearbeitet habe, war die Entscheidung, mich an der Schule zu bewerben nicht schwer. Ich bin auch sehr glücklich diese Entscheidung getroffen zu haben, da ich viele Gelegenheiten hatte, mit den verschiedenen Klassen auf Ausflüge zu gehen, sie allgemein im Unterricht zu begleiten und auch AGs anbieten konnte. Nach dem Unterricht war ich für die Kinder in der Hausaufgabenbetreuung da, falls sie Fragen hatten oder etwas nicht verstehen konnten. Ebenso war ich in der Kernzeitbetreuung tätig, bei der man außerhalb der Schulzeit mit Kindern aller Klassenstufen spielen und Spaß haben konnte.

Die Arbeit hier war immer spannend und wurde nie langweilig. Man konnte sich immer wieder auf neue Herausforderungen gefasst machen, die Dank des hilfsbereiten Kollegiums nie unmöglich waren. Ich kann diese Stelle mit gutem Gewissen jedem empfehlen, der ein gutes Jahr erleben möchte.